Neuer Nahverkehrsplan: Deine Meinung ist gefragt!

Der Nahverkehrsplan in unserer Region wird alle paar Jahre weiter entwickelt. Darin ist festgeschrieben, welche Maßnahmen zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs mit welcher Priorität umgesetzt werden. Zur Weiterentwicklung des neuen Plans sind nun deine Ideen gefragt.

Mitbestimmung schon vor der Vorplanung

Der Zentralverband Großraum Braunschweig, kurz ZGB, gibt den Kommunen die Möglichkeit, schon vor Beginn der Planung, also ganz am Anfang, ihre Ideen zu äußern. Dabei ist es das gemeinsame Ziel von ZGB und der Landkreise und Kommunen im Großraum Braunschweig, den öffentlichen Nahverkehr zu stärken und für uns attraktiver zu machen. Davon profitieren nicht nur die ganz großen Städte, wie Braunschweig, Salzgitter oder Wolfsburg, sondern auch kleine Orte, wie Sehlde.

Gemeinderäte sammeln Vorschläge

Mit diesem Beteiligungsverfahren haben auch kleine Kommunen, wie Sehlde, eine Chance auf einen funktionierenden ÖPNV. In der Samtgemeinde Baddeckenstedt sind die Gemeinderäte angehalten worden, Vorschläge zur Verbesserung einzureichen. Da ich nicht alle Probleme in der Anbindung unserer Gemeinde kenne, möchte ich an dieser Stelle eure Ideen sammeln.

Ich werde eure Vorschläge, die ihr in das unten stehende Formular eintragen könnt, über den Gemeinderat weiterleiten. Auch wenn uns allen bewusst ist, dass nicht alles umgesetzt werden kann, gilt meiner Meinung nach

„wer nicht wagt, der nicht gewinnt“ 

Einen Bahnhof für Sehlde?

Zugegeben, ein eigener Bahnhof wäre etwas Feines, auch wenn es sicherlich übertrieben ist. Mit mir zusammen stehen jeden Morgen einige Sehlder am Bahnhof, die den ersten Zug nach Braunschweig nehmen müssen. Abfahrt des Zuges ist 5:29 Uhr, der erste Bus (ein Anruftaxi) ist um 6:23 Uhr am Bahnhof – viel zu spät!

Welche Ideen sind gefragt?

Grundsätzlich alle! Egal, ob du eine morgendliche Busverbindung zur Salzgitter AG oder VW favorisierst oder eine erschwingliche Fahrkarte nach Hildesheim zur Uni. Vielleicht fährst du auch gerne nach Bockenem oder Lutter zum Einkaufen oder hättest lieber eine Monatskarte für das Fahrrad.

Wichtige Punkte sind bereits Bestandteil

Im Nahverkehrsplan 2016 sind bereits einige Punkte aufgenommen. Eine Auswahl dazu habe ich hier zusammen gestellt (Quelle: ZGB):

  •  Zweites Streckengleis zwischen Salzgitter-Bad und -Ringelheim
  • Prüfung der Bahnstrecke Salzgitter-Bad – Lebenstedt mit Halt in Calbecht (Hochschule), bisher Werkbahn der Salzgitter AG
  • Prüfung eines Integralen Taktfahrplans
  • Halbstundentakt Braunschweig -Seesen, Mo-Fr, hohe Priorität
  • Elektrifizierung der Bahnstrecke Hildesheim – Bad Harzburg
  • Schaffung eines Übergangstarifes in den Landkreis Hildesheim und die Region Hannover (eine Fahrkarte für alles)
  • Neue Regiobusline 660 über Sehlde nach SZ-Bad
  • Verbeserung des Angebots nach Feierabend (Freizeit) in unserer Samtgemeinde
  • Verbesserung der Anbindung an die Stadt Wolfenbüttel (von der Samtgemeinde ist der Verlauf über Elbe favorisiert, möglich wäre laut ZGB auch einer Verlauf über Sehlde und Heere)

 

Mehr Infos

ZGB: Nahverkehrsplan 2016 (externer Link)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.